Der doppelte Felix – Berliner Redekünstler können zaubern! Tourstop Nr. 17 wieder in Berlin

Applaus à la Berliner Redekünstler

Dass die Berliner Redekünstler einen starken Auftritt haben, sah Christian schon auf der Facebookseite des Clubs: Jede Menge aktuelle Interviews zu spannenden Redethemen mit interessanten Rednerpersönlichkeiten.

Im Meeting erlebten CATs Andrea und Christian dann live, was dieser frische und warmherzige Club zu bieten hat. Präsidentin Sylvia sorgte beim Eintreffen der Mitlieder und Gäste von Anfang an für gute Stimmung und erläuterte en passant die kleinen Regeln für einen erfolgreichen Ablauf des Abends. Der besondere Applaus der BRK mit freundlichem Winken mit einem Lieblingsmaskottchen gehört mit zu den Gepflogenheiten.

Los ging es mit Humorist Mark der uns vor die Wahl stellte: Besuch beim Barbier 💇‍♂️oder doch lieber in der Bierbar 🍻?! Dann ging er geschickt über zur Vorstellung seines Vorstandsamtes als Schatzmeister. Immerhin stehen Ende Juni wieder die Wahlen an und die Posten wollen bis dahin bekannt und besetzt sein.

Dann übernahm Felix, der Toastmaster des Abends (TdA). Doch während er einführte … was ist das?! Ein zweiter Felix schlich im Hintergrund vorbei, winkte und scherzte. TdA Felix wies den doppelten Felix 🙋‍♂️🙋‍♂️ zurecht und bugsierte ihn aus dem Bild. Das Publikum war erst verdattert und musste dann herzlich lachen.

Felix fuhr dann fort, die Agenda vorzustellen. Dafür teilte er seinen Bildschirm und stand plötzlich mitten in der Agenda – die neue Zoom-Funktion Powerpoint als virtuellen Hintergrund macht’s möglich (wie das geht, demonstriert Toastmaster Guido in seinem Kurztutorial: https://youtu.be/qpal2uA7udk). Felix lud die Rolleninhaber ein, ihre Rollen vorzustellen.

Dann ging es los: Eric machte mit seiner Eisbrecherrede den Anfang. Darin stellte er sich vor. Offen sprach er über seine ersten Misserfolge in der öffentlichen Rede und wie er sich mit Mühe und schlaflosen Nächten in seine anspruchsvollen Redeaufgaben hineinarbeitete. Heute ist er bei den Berliner Redekünstlern und will hier weiter an seinen vier Zielen 1) keine Füllwörter, 2) Reden mit Struktur und Spannung, 3) Reden zum Genuss der Zuhörer*innen und 4) motivierend reden arbeiten.

Bewerter Christian lobte Erics Offenherzigkeit, Klarheit der Sprache und das Fehlen von Füllwörtern. Tipps waren der Einsatz von Pausen für Spannung, etwas ruhiger vor der Kamera stehen, und die Geschichte zum Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel zu einer ausführlichen Rede auszubauen.

Dann folgte Fraukes Rede „Lass Dich beflügeln“ 🧚‍♀️über ihre Erlebnisse mit beflügelnder und hemmender Führung. Grundlage für erfolgreiche Führung ist Ehrlichkeit und aufrichtiges Interesse an den geführten Mitarbeiter*innen, so Frauke.

Bewerterin Ina lobte eloquent die vielen Tipps von Frauke, die elegante Sprache mit Aphorismen und berührende Bilder, wie das „Ansehen der eigenen Ängste und Sorgen“.

Auf die Reden folgte als Vorbereitung auf die Stegreifreden ein Vortrag von CAT Andrea über die Struktur dieser spontanen Kurzreden. Mit Humor liefert Andrea viele griffige und leicht umzusetzende Tipps für den schnellen 🏃‍♀️🏃‍♂️ Aufbau der eigenen Rede. Wie relevant diese auch außerhalb der Clubabende sind, verdeutlichte Andrea mit dem Herausstreichen der Parallelen zwischen Stegreifreden und unseren täglichen Gesprächen.

Moderatorin Violette übernahm dann die Bühne und lud 8 Redner*innen anhand von Bildern zu Kurzbeiträgen ein …

  1. Jacek sprach über Stadtlandschaften und unsere Spuren im Schnee
  2. Bea bedankte sich beim Pflegepersonal für den unermüdlichen Einsatz in der Corona-Zeit
  3. Johannes erinnerte uns an die Kraft des Lachens mit guten Freunden
  4. Nan nahm uns mit auf eine Reise zu den wunderschönen bunten Märkten Chinas
  5. Christian raste durch Köln und klingelte Kellner und Cafégäste aus dem Weg
  6. Felix (der Dritte 🙋‍♂️🙋‍♂️🙋‍♂️) fantasierte eine Junggesellenparty in Spanien mit Tramschieben
  7. Mikolaj sprach über das komplizierte Verhältnis von Robben und Pinguine
  8. Sylvia sprach über ihre Gefühle der Dankbarkeit, Freude und Hochachtung für den Club

Bea fasste den Abend als Gesamtbewerterin zusammen. Sprachstilbewerterin Bea (die Zweite 🙋‍♀️🙋‍♀️) erinnerte an sprachliche Highlights. Zeitnehmer Harald gab noch einen kurzen Zeitbericht und Felix (der Dritte 🙋‍♂️🙋‍♂️🙋‍♂️) meldete die Füllwörter zurück.

Präsidentin Sylvia schloss den Abend sichtlich erfreut über die vielen schönen Highlights.

Die Berliner Redekünstler freuen sich immer über Gästebesuch. Wenn Du mehr über die Berliner Redekünstler erfahren möchtest, schau doch mal hier nach: Website und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.